FF0215 – Hire and fire

Ich hab ja nun lange nichts mehr von mir hören lassen. Immerhin fast ein halbes Jahr.
Das hatte natürlich Gründe. Und einen Teil davon könnt ihr im Podcast hören.

Viel Spaß dabei!

 

Zitat aus: „Cliffhanger“:  „Lauf so schnell Du kannst, beeil Dich! Hier fliegt gleich alles in die Luft!“

 

  • mit iTunes abonnieren
  • Podcast Feed

12 Kommentare

  1. 23. Juni 2015
    Antworten

    Hallo Lina,
    es freut mich für dich, daß du eine neue Stelle gefunden hast und ich wünsche dir, in deinem neuen Job, daß alles ruhiger und entspannter abgeht und du deine Arbeit so machen kannst, wie du es dir vorstellst.

    Ganz liebe Grüsse vom Bodensee,
    Michaela

  2. 23. Juni 2015
    Antworten

    Deine Erzählungen erinnern mich sehr an deinen vorherigen Arbeitgeber. Es ist wirklich schade, dass sich das Ganze regelrecht wiederholt hat und du doch nicht endlich in einem Unternehmen angekommen bist. Aber ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem neuen Job! Das klingt doch alles sehr gut.

    Und danke für die neue Star Trek-Folge mit Ebby! Konnte ich ja bei ihm nicht schreiben, aber ich habe mich sehr darüber gefreut. :-D

  3. 25. Juni 2015
    Antworten

    Huhu, ich fand Deine Beschreibung total bewegend und bin Dir für Deine offene Schilderung dankbar. Mir stellt sich wieder mal die Frage, was läuft schief, wenn die eigenen Mitarbeiter nicht wertschätzend behandelt werden. Letztendlich schaden die Unternehmen ja sich selbst auch.

    Ich freue mich, dass Du den Sbsprung geschafft hast und wünsche Dir alles Gute für den neuen Job <3

    (Und freue mich auf neue Folgen)

  4. 27. Juni 2015
    Antworten

    @Alle

    Vielen Dank, ihr Lieben. Ich bin auch froh, dass das Drama ein Ende haben wird. Aber freuen wir uns mal nicht zu früh – wer weiß, was kommt? ;)

  5. 29. Juni 2015
    Antworten

    Schön, mal wieder eine neue Folge. Trotz ernstem Thema natürlich wieder sehr unterhaltsam. Ist doch immer wieder unglaublich wie Mitarbeiter behandelt werden, die man (sicher) erst einmal mühsam aquiriert hat. Wäre sinnvoller wenn man den Mitarbeitern zwischendurch mal zuhört wenn sie etwas zu sagen haben und nicht erst dann wenn alles schon gegessen und die Entscheidung gefallen ist. Hast Du ja sehr gut beschrieben,; typischer Fall auch von „zu spät kapiert“ wenn man dann gefragt wird ob man eine Gehaltserhöhung möchte wenn man schon gekündigt hat. Ich wünsche Dir auf jeden Fall jetzt erst einmal eine bessere Situation bei Deiner neuen Stelle. Bin aber noch gespannt, was noch alles im alten Betrieb passiert.

  6. Sarah
    30. Juni 2015
    Antworten

    Hallo Lina,
    ich habe deinen Podcast heute zum ersten Mal gehört und fand es wirklich angenehm dir zuzuhören. Ich sage auch Glückwunsch, dass dir diese Entscheidung irgendwie abgenommen und erleichtert wurde und wünsche dir viel Erfolg bei der neuen Herausforderung. Ich denke auch, dass der neue Bereich spannend für dich wird. Das ist quasi meine Ecke. Allerdings können „Kreative“ manchmal auch seeeehr anstrengend sein. Ich bin sehr gespannt was du dann zu erzählen hast.

    LG
    Sarah

  7. Thorsten
    8. Juli 2015
    Antworten

    Lina,
    Ich höre deinen Podcast erst seit kurzem und habe die letzten Folgen „am Stück“ gehört.
    Wenn Du von der Arbeit redest, habe ich ein Deja Vu nach dem anderen. Einerseits bin ich froh, dass es in anderen Firmen ebenfalls ähnliche Probleme gibt. (Dann fühle ich mich nicht so alleine :-) ) Andererseits befürchte ich, dass ein Wechsel meines Arbeitgebers hier auch nicht viel bringt, weil ja im dann neuen Unternehmen nur mit etwas Zeitversatz ähnliche Probleme auftauchen. Bleibt also nur die Probleme erwarten und tief durchatmen?
    Bis die Tage!
    Thorsten

  8. 11. Juli 2015
    Antworten

    @Claudia und Sarah:
    Vielen Dank ihr beiden. Ich bin sicher, dass der neue Job auch so seine Herausforderungen haben wird. Aber ich freu mich sehr darauf, eben weil die Umgebungsvariablen sich jetzt stark verändern. Ich gehe davon aus, dass ich da noch mal viel lerne und neues wahrnehme. :)

  9. 11. Juli 2015
    Antworten

    @Thorsten: Ein Wechsel sollte sich immer lohnen. Ja, man hat immer gleiche Charaktere um sich, aber die Konstellation macht oft schon viel aus. Ich bin sicher, dass ein Heraustreten aus der Situation erst mal vorteilhaft ist. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *