Abwrackprämie abgekupfert?

von Rooby  /  in Kategorie: Schwarz

Es ist Sonntag Abend, ich sitze vor dem TV. 3SAT zeigt “Seitensprung“, eine Mischung aus Kabarett, Comedy und Satire, moderiert von dem exzellenten Florian Schröder. (Nur mal am Rande – ich hab ihn im Februar live gesehen und der Mann ist einfach klasse. Aber darum geht’s gerade nicht.)
Er hat “mir” was erzählt, was ich gar nicht mitbekommen habe, aber hier noch mal für meldungswürdig halte:
Die Abwrackprämie gab’s schon unter Hitler, um genau zu sein 1933, ebenfalls als Mittel zur Förderung des Kaufs von Autos. Ähnlich wie heute sollte der Bürger dazu bewegt werden Neuwagen zu kaufen, weil man Deutschland “automobilisieren” wollte. Und auch damals war Opel mit von der Partie. Man senkte dort die Preise für Autos, in der Hoffnung, dass dadurch der Verkauf angeregt wird, was dann aber nicht der Fall war. In Summe war das Paket ein Fehlschlag.
Wenn unsere Politiker sich in der Zeitgeschichte bedient haben, und uns daher die Abwrackprämie präsentiert haben, dann wäre der Blick auf den Ausgang vielleicht auch sinnvoll gewesen. Schließlich lernt man aus Geschichte. :-)
Mehr dazu in diesem Artikel von Sueddeutsche.de.

Zitat aus “Rat Race – Der nackte Wahnsinn”:
“Ich glaubs nicht, Dad. Du hast grade Adolf Hitlers Mercedes geklaut.”

Tags: , , ,

Sag Deine Meinung