Sixtus bringt es auf den Punkt.

von Rooby  /  in Kategorie: Schwarz

flattr this!

Ich bin echt froh, dass wir (noch) Meinungsfreiheit haben und dass wir unsere Meinung über das Internet immer noch verbreiten können.

Mario Sixtus hat es mal wieder auf den Punkt gebracht.
Es geht um die Forderung von Verlegern, dass doch bitte deren Arbeit, die sie sich machen, um ihre Inhalte im Netz darzustellen, vergütet werden sollte. Ja genau…super Idee das. :-(

Lest einfach mal seinen sehr geilen, offenen Brief dazu: Verlegerforderung Leistungsschutzrecht: Ja, habt ihr denn überhaupt keinen Stolz?

Zitat aus “City Hall”:
Sie machen keinen Versuch, sich zu bereichern, sondern Sie behaupten nur Ihre Position, Ihre Macht. Denn was könnten Sie sonst für die Medien tun?

Tags: , , , , , , ,

3 Reaktionen zu “Sixtus bringt es auf den Punkt.”

  1. Marco meint am:

    Ach das kann man fordern? Dann mach ich das auch…

  2. Dulcis Amare meint am:

    Irgendwie trau ich mich hier schon gar nicht zu schreiben xD
    Schau einfach mal da an zweiter Stelle
    http://dulcisamare.blogspot.com/2011/01/one-lovely-blog-award-weitergabe.html

    Liebe Grüße
    Dulcis Amare

  3. Rooby meint am:

    Hihihi….du bist ja witzig. Du traust dich nicht zu schreiben??? :-P
    Danke für die Benennung, da freu ich mich doch drüber und werde auch mal bei dir vorbei gucken. :-)

Sag Deine Meinung