FF14 – Aktion, Reaktion

 

Einen großen Dank an alle, die meinen letzten Podcast gehört haben und mir so viel tolles Feedback gegeben haben. Diese Folge ist irgendwie noch mal eine Reaktion auf euch. :-)

Anbei auch noch der Artikel vom @herrurbach, den ich angesprochen habe. Und ein persönlicher Dank an ihn, dass er so damit umgeht, wie er es tut. Hut ab.

 

Zitat aus “Einsam, Zweisam, Dreisam”:
“Ich brauche Hilfe. Ich brauche Medizin. Ich brauche Geld. Ich brauch` ne Schönheitsoperation. Ich brauch` ne Diät. Ich brauch neue Schuhe. Oh Gott, tu doch irgendwas.”

FF06 – Vermieter, Besitzer und andere Gestörte

 

Die nächste Gemeinschaftsarbeit ist fertig. Wie ihr am Titel erkennen könnt, geht es nicht um euch. :-p

Hier liegen jetzt mal nicht ganz so viele Schuhe rum wie sonst. Aber der Geruch ist dennoch eklig.

 

Ich hab ja schon im letzten Jahr von den Luxusproblemen Veränderungen erzählt, die in meinem Haus stattgefunden haben. Vermieterwechsel und rapide sinkendes Niveau etc.

Hört noch mal rein, falls ihr nicht wisst, wovon ich spreche.

 

Und der Tackleman hat ähnliche Themen, aber auf anderer Ebene. Darüber mussten wir mal reden. Viel Spaß beim Zuhören.

 

 

 

 

 

 

Zitat aus “Didi und die Rache der Enterbten”:
“Die Würde des Menschen ist unfassbar” “Ich geh zum Mieter-Genesungswerk, ja ja da geh ich hin”

FF02 – Danke, Sorry und Political Correctness

 

INFO VORAB:
ich hatte einen blöden “Ton-Unfall” mit Hintergrundgeräuschen, daher musste ich mitten im Satz aufhören, neu ansetzen und dann zusammenschneiden. Das ist mir nicht gut gelungen, ich bitte das zu entschuldigen….*schäm*. Kommt am Ende, ihr werdet es hören.
Außerdem hab ich den Umgang mit dem neuen H2 noch nicht ganz im Griff, wie man leider auch an kleineren Macken hören kann (Atmung/”Kratzer”). Ich hab schon Tipps erhalten, was ich anders machen muss, aber ich lass diesen jetzt mit den Macken bestehen, weil ich nicht noch mal loslegen möchte.

 

Jetzt zum Thema des Podcasts.
Nach der Ausgabe FF01 gab es enorme Reaktionen.

Im Besonderen natürlich auch zum Begriff des “Feminazi“. Auch wenn ich es eben im Podcast leider noch mal falsch gesagt habe, so ist der Begriff allerdings tatsächlich nicht vom Tackleman, er hat ihn nur eingebracht, nicht erfunden – siehe Wiki. Und unsere Nutzung ist so gemeint, wie im letzten Satz des Eintrags:

Limbaugh verwendet den Begriff auch für Frauen, die seiner Meinung nach radikalfeministische Positionen vertreten.

In meinem Blog wurde ordentlich kommentiert, sehr positiv wohlgemerkt, beim Tackleman war es weniger, dafür irgendwie “schärfer”. So oder so – wir danken euch. Und es wird auch zukünftig weitere Zusammenarbeiten geben.

Darüber hinaus hab ich euch noch meine Meinung zum Thema “Political Correctness” gegeben.

 

 

Zitat aus “Fantastic Four”:
“Ich habe mein Anliegen noch nicht vollständig erläutert.”


FF01 – Sexistische Kackscheiße

 

Die erste Folge dieses Jahres ist schon ein kleines Highlight, denn ich habe mit dem Tackleman, wie schon angekündigt, eine Gemeinschaftsproduktion gemacht. Thema ist klar, es geht um sexistische Kackscheiße. :-)

 

Der Begriff “Feminazis” ist Absicht und stellt keine absichtliche Beleidung dar, sondern ausschließlich die aus unserer Sicht äußerst bedenkliche und nicht unbedingt “gesunde” Haltung zum Thema Feminismus, Sprache und Männer. Damit sind keine speziellen Frauen in Person gemeint, sondern alle die, die so denken.

 

Hört euch den Podcast an, die benannten Links sind die folgenden:

Freiwild
(Hier muss ich noch mal korrigieren, denn die Produkte haben jeweils den Zusatz “Freiwild” bei der Frau und “Kitz” bei dem Bambi. Und daher kam auch das “sexistische Kackscheiße” vermutlich, weil man als Frau so unheimlich gerne als Freiwild bezeichnet wird.)

Hackerbrause

Nrrrdz

Sarah Hockemeier

Beauty-Queen in USA

Check24.de Werbung alt (das hatte ich selbst in meinem Blog schon mal kommentiert) und neu

Der 7. Sinn Wunderbar, danke Tackleman. :-)

 

Zitat aus “Trainspotting”:
“Diane hatte recht, die Zeiten hatten sich geändert. Die Musik hatte sich geändert, die Drogen hatten sich geändert, sogar die Männer und Frauen hatten sich geändert. In tausend Jahren gibt es keine Männer und Frauen mehr, sondern bloß noch Wichser – und ich finde das super…”